Kurzanleitungen zum Bauprojektmanagement jetzt in 2. verbesserter Auflage

Die Sprache der Musiker sind die Noten, die Sprache der Ablaufplaner/Manager von Bauprozessen sind Flusspläne, die Sprache der Architekten und Ingenieure sind Zeichnungen. Schriftsprache wird natürlich auch beherrscht, aber dicke Bücher lesen Architekten und Ingenieure nicht so gerne.


Dieser Umstand hat den Herausgeber auf die Idee gebracht, verschiedene Themen des Bauprojektmanagements als Kurzanleitungen in Heftform herauszubringen. Die Hefte erscheinen im Verlag des Deutschen Verbandes der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft (DVP), dessen Buchshop unter der Adresse: www.dvpev.de zu erreichen ist.

Die ersten beiden Hefte liegen in 2. Auflage vor und können über den DVP Verlag bezogen werden.

 

Heft 1 ist eine Kurzanleitung Prozessorientiertes Bauprojektmanagement von den beiden Autoren Werner Schneider und Walter Volkmann

Heft 2 ist eine Kurzanleitung Planung der Planung
wichtig besonders im Hinblick auf HOAI 2013 

In Vorbeitung befinden sich die Hefte zurProjektorganisation, zum Vertragsmanagement, zumNutzerbedarfsprogramm und zu Versicherungen

 

Laden Sie sich hier die Inhaltsangaben bzw. Einblicke zu den Heften herunter:

Vorschau Heft 1 (4 Seiten) downloaden 
Vorschau Heft 2 (2 Seiten) downloaden

Per Klick auf die Vorschaubilder gelangen Sie zum Shop des DVP Verlag.

 

Weitere Kurzanleitungen folgen kurzfristig!

Von Walter Volkmann sind im Deutschen Architektenblatt (DAB) die folgenden Fachartikel über Planungs- und Baumanagement erschienen:

  • Projektsteuerung für Architekten (11/1996)
  • Terminplanung für Architekten 1 (1/1997)
  • Terminplanung für Architekten 2 (2/1997) 
  • Der Architekt als Generalplaner (4/1997)

Reihe „ Bausteine des Planungs- und Baumanagements“

  • 1. Entscheidungs- und Änderungsmanagement (10/1998)
  • 2. Die Bedeutung der ersten Leistungsphasen (12/1998)
  • 3. Planung der Planung (2/1999)
  • 4. Ablaufplanung  (4/1999)
  • 5. Nutzermanagement (6/1999)
  • 6. Störungen im Projektablauf (8/1999)
  • 7. Das Projekthandbuch als Führungsinstrument von Projekten  (10/1999)
  • 8. Organisationshandbuch (12/1999)
  • 9. MINI PM (2/2000)
  • 10. Zeichnungsmanagement (4/2000)
  • 11. Der Bauleiter des Architekten (8/2000)
  • 12. Besprechungen Protokolle (10/2000)
  • 13. Bemusterungen (1/2001)
  • 14. Fortschrittskontrolle 1 Termine (3/2001)
  • 15. Fortschrittskontrolle 2 Kosten (4/2001)
  • 16. Bauleitplanung (6/2001)
  • 17. Vertragsmanagement (8/2001)
  • 18. Versicherungen (10/2001)
  • 19. Auswahl von Lieferanten und Fachplanern (2/2002)
  • 20. Funktionale Leistungsbeschreibung (3/2002)
  • 21. Kostenmanagement bei begrenztem Budget (6/2002)
  • 22. One page Management – am Beispiel Raumbuch (10/2002)
  • 23. Vergabemanagement (3/2003)
  • 24. Auftragsvergabe übers Internet (7/2003)

Rezension

Projektabwicklung
für Architekten und Ingenieure
Handbuch für die planerische und baupraktische Umsetzung
 
von Dipl.-Ing. Walter Volkmann, 
2. Auflage, Essen 2003

Walter Volkmann, Dipl.-Ing. Architekt und langjährig als Projektmanager und Projektleiter tätig, Mitglied der Architektenkammer NRW, des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und des Deutschen Verbandes der Projektmanager im Bau- und Immobilienmanagement e.V. (DVP) hat nunmehr die 2. Auflage seines Buches ,,Projektabwicklung" vorgelegt. Unter diesem schlichten Titel will der Autor Architekten und Ingenieuren, darüber hinaus aber auch Bauunternehmen und Baubetreuern Anregungen geben, wie die eigene Arbeit im Bauprojekt schnellerbesser und damit effizienter erledigt werden kann.

Dieser Zielstellung wird das Buch in vollem Umfang gerecht. Es beinhaltet nicht nur eine komplette und zeitgemäße Darstellung der Werkzeuge des Projektmanagements, sondern behandelt sämtliche Kernprobleme des Projektmanagements für Bau- und Immobilienprojekte, von Organisationsfragen über Qualitäten bis zu Detailfragen der Kosten- und Terminsteuerung.

Dabei hebt sich das Buch von Volkmann in zwei ganz wesentlichen Punkten von anderen qualifizierten Handbüchern zum Projektmanagement Bau ab. Zum einen beinhaltet das Werk nicht nur eine Darstellung heute zu erwartender Vorgehensweisen bei Einsatz der Projektmanagementmethoden, sondern legt besonderen Wert auf ein vorausschauendessystematisches Vorgehen und prozessorientiertes Denken. Speziell im Hinblick auf systematische Durchdringung der Projektmanagementmethoden und praktischen Handlungsansätze schimmert das Lebenswerk eines erfahrenen Projektmanagers durch. Volkmann kann auf der Grundlage der gewonnenen beruflichen Erfahrungen als "Systemanbieter"zeitgemäßen Projektmanagements gelten, der in der 2. Auflage seines Buches die Grundlage für ein systematisches und erfolgreiches Vorgehen in den Immobilien und Baumärkten legt.

Von besonderer Bedeutung für den Praktiker ist die Darstellung eines Standardprojekthandbuches, dessen Bestandteile etwa die Hälfte des Werkes ausmachen. In diesem Zusammenhang handelt Volkmann in bisher nicht vorzufindender Ausführlichkeit alle Bestandteile eines Projekthandbuches und die damit im Zusammenhang stehenden Zwecke, Aufgaben und Werkzeuge ab. Da die zu Grunde liegenden Texte und Charts gleichzeitig auf der Diskette verfügbar sind, wird dem in der Projektpraxis Tätigen sogleich ein greifbares und verwendbares Werkzeug für die Projektpraxis mitgeliefert.

Die Darstellung Volkmanns besticht über alle Teile des Werkes durch einen klaren Aufbauverständliche Inhalte und durch eine sehr hohe Anschaulichkeit durch Verwendung einer Vielzahl von Tabellen, Übersichten und Charts.

Der Erfolg des Werkes scheint damit vorgezeichnet. Das Buch kann allen Baupraktikern, Architekten, Ingenieuren, Bauunternehmen, Projektentwicklern und Bauherrenorganisationen uneingeschränkt empfohlen werden.

Dr. Klaus Eschenbruch 
Rechtsanwalt

© Copyright 2017 volkmann-pm.